Дървен материал от www.emsien3.com

Дървени греди за покрив

All posts tagged Papa

Wenn ich den “Papa To Go – Schnellkurs” lese…

…dann klingt das so. Da ich aber offenkundig nicht der ideale Vorleser für mein eigenes Buch bin, sollte diesen Job jemand anderes übernehmen. Wer denn? Ich finde, es sollte ein prominenter Vater sein. Idee? Schreib mir eine Mail. Der Einsender des besten Vorschlags bekommt ein handsigniertes Exemplar von “Papa To Go – Intensivkurs für Väter”. Danke!

IMG_3223 

Erreichten nicht mal den Recall fürs Einlesen vom Schnellkurs: Maybell und Ratzke.

 

Bananenbreibla

Hanna und ich frühstücken in der Regel vegan. Es gibt – das Wochenende ausgenommen – jeden Morgen wohl duftenden, warmen “Bananenbrei”, der aus etwa 400 bis 500 ml Hafer-Drink, einer ordentlichen Fuhre Haferflocken, einer zerquetschten Banane und einer kräftigen Prise Zimt besteht. Das war`s. Zubereitung: Haferflocken quellen lassen, Banane rein, Zimt drüber – fertig. Seit mittlerweile zwei Monaten leistet mir die Kleine nun jeden Morgen Gesellschaft bei der Zubereitung. Sie ist, nach mir, dem Frühstücksdirektor, die Zweite, die fertig angezogen die Treppe hinunter eiert und sich dann mit “Hanna helfe?” für leichte Arbeiten im Haushalt anbietet. Ihr Job: den Brei mit Zimt zu veredeln, ansonsten warten und quatschen. Die Dialoge, die wir während der zehnminütigen Zubereitungsarie miteinander führen, sind allerdings von, nennen wir es mal, leichten Sprachbarrieren und unglücklichen Missverständnissen geprägt. Kein Wunder, tun sich zwischen “Der Hase (in diesem Fall eine Gummisaugnapf-Figur) lebt nich”, und, wie eigentlich gemeint: “Der Hase klebt nicht”, Welten auf. Und zwar sogar die zwischen Leben und Tod. Aufgrund des hohen Unterhaltungseffekts dieses Kauderwelschs, werde ich zukünftig unter “Bananenbreibla” die schönsten bühnenreifen Gesprächsfetzen posten. Heute:

IMG_3352

H: “Papa, Arbi?”

Dolmetscher (D): “Papa gehst du zur Arbeit”

P: “Ja”

H: “Hanna mit?!”

D: selbsterklärend

P:”Das ist lieb von dir, aber das ist sicherlich langweilig für dich. Du gehst in den Kindergarten”

H:”Ja. Papa, Hose aus?”

D: Papa, wieso trägst du lediglich eine schlecht sitzende Unterhose beim Zubereiten des Frühstücks

P:”Papa muss gleich noch duschen, aber ihr ward ja alle schon so früh wach und da…ach, egal. Ja, keine Hose an. Aber gleich.”

H:”Papa Boppi, Mama nich”

D: Vater, Du hast im Gegensatz zur Mutter einen Penis

P:”Richtig. Zeit für Zimt, Hanna”

Hanna schüttet irgendwo gefühlt ein Kilo Zimt hin, nur nicht in den Topf.

P:”Toll machst du das. Jetzt vielleicht noch hier rein? Auch in den Topf?”

H:”Ja” - Hanna reicht mir den Zimtstreuer.

D: Mach doch selber, Du Arschloch!

P: “Danke. Fertig. Jetzt schneide ich noch den Apfel”

H:”Hanna helfe?”

D: Darf ich dich beim Zerlegen des Apfels unterstützen?

P:”Nee, das Messer ist ganz scharf. Du kannst doch schon mal einen Löffel raussuchen. Für den Brei.”

H:”Nein”

D: Bin ich dein Sklave, Vollpfosten?

Hanna nimmt sich einen Apfel und versucht ihn auf der Arbeitsplatte zu platzieren.

H:”Affe sieht nich”

D: Der Apfel steht nicht

P:”Ja, der Apfel sieht nichts”

H:”Nein, der Affe sieht nich”

D: Der Apfel steht nicht, Hornochse!

P:”Ja, kein Wunder, der hat ja auch keine Augen”

Stimme aus dem Off – Es ist Kristy. Mutter.

M: “Sie meint: Der Apfel steht nicht”

P:”Ach so (lacht), ja, nee, der steht nicht. Witzig.”

H:”Papa, Tschüss”

D: Bevor ich meine Zeit weiter verschwende, gehe ich lieber frühstücken.

IMG_3325

Dialogfreund und “Partner in Brei”: Hanna.